Laufen und Ausdauersport Ergebnisse und Berichte

Eilenriedelauf
Mit 14 Athleten ist der TSV Neustadt am 27.9. beim „Eilenriede- Fünfer“ in Hannover angetreten. Jährlich trifft sich hier Hannovers Laufelite zum Leistungsvergleich auf der 5 km Distanz. Besonders beliebt ist das Abendrennen, weil es dort auf der vermessenen Strecke um wichtige Endzeiten für die Bestenliste Niedersachsens geht. Und da mischt das RUNNING-Team vom TSV Neustadt ordentlich mit. Neun Athleten aus der Kernstadt platzieren sich derzeit unter den Top 10 Niedersachsens in den jeweiligen Altersklassen. Beim diesjährigen Rennen trumpften die Jüngsten kräftig auf. Die beiden 11-jährign Moritz Ollek (20:53) und Jonas Küchenhoff (21:21) belegten die Plätze 2+3 (M11). Jordan Zettlitz war in einer Zeit von 19:34 Min. (3.U18) schnellster des RUNNING-Teams. Bei den Mädchen erreichte Franka Windmöller in 21:45 Min. eine neue persönliche Bestzeit. Das reichte am Ende zu Platz 2 /W13.
Die starken Leistungen der TSV-Athleten, nicht nur in diesem Lauf, wurden vom Niedersächsischen Leichtathletikverband bereits gewürdigt. Gleich 4 weitere Athleten wurden zum Kaderleistungstest ins Sportleistungszentrum Hannover berufen, um dort ihr Können unter Beweis zu stellen.

PHOTO 2019 09 27 21 32 14

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Ergebnisse:
Schüler männlich:
Luis Brodkorb 21:33 (4./M15), Sean Hartert 21:45(5./M14), Maximilian Weiser 22:13 (6./M14),
Niklas W. Sepehri 22:21 (4./M13), Tim Schmidt 22:30 (5./M15), Noah Maichel 22:53 (6./M15),
Marvin Rieke 23:54 (7./M14), Timon Rieke 24:54 (8./ M14)

Schülerinnen:
Julia Weiser 23:14(4./W13), Luisa Ahrndt 24:57 (1./W15)

 

Während die Trainingsgruppe "five to ten" sich auf den Weg machte, die Kurzstrecke zu absolvieren, starteten die Athleten der Gruppe „Fit for more“ beim Halbmarathon . Die letzten Wochen haben wir uns im Training ganz gezielt auf diesen Lauf an das Steinhuder Meer vorbereitet. Das Wetter ist optimal am heutigen Renntag. Bedeckt, ca 20°C. Gut vorbereitet stehen wir am Start. Im Feld von mehr als 500 Läufern starten wir das Rennen. Die Ergebnisse des 5,2-Kilometer-Laufes: Sabine Rieke 29:28, Gudrun Clausing 31:25 und Sofia Davalos de Hartert 31:51.

Der erste Halbmarathoni kommt bereits nach 1:34:35 ins Ziel. Die Ergebnisse: Felix Bachlberger, 1:34:34, Frank Somborn, 1:39:46, Patrick Hatert, 1:42:46, Udo Johannßon, 1:51:19, Jürgen Träger, 1:53:42, Ulrike Bachlberger, 1:55:36, Kerstin Peters, 1:55:45, Muta Rusak, 1:56:22, Rudolf Pongs, 2:01:38, Peter Herpich 2:11:53. K.O. aber überaus zufrieden mit den Ergebnissen sind die Läufer des TSV Neustadt.

Esperker Fun Lauf

Spontan entscheiden wir uns am „Esperker Fun Lauf“ teilzunehmen. Zwei Staffeln, Männer: Felix Bachlberger, Patrick Hatert und Frank Somborn und Frauen: Ulrike Bachlberger, Olga Somborn und Kerstin Peters melden wir am Freitagabend in Esperke
5 Runden a 2 KM sind zu laufen. Die kurzen Strecken von 2KM sind hoch intensiv. Start der Staffeln ist um 20:30 Uhr. Die Stimmung auf dem Sportplatz ist richtig gut. Auf der letzten Runde ist es bereits sehr dunkel. Lediglich Teelichter, Fackeln und wenige Flutlichter beleuchten die Strecke. Eine tolle Atmosphäre treibt uns zu Höchstleitungen. An der Strecke enthusiastische „Esperker“ die uns lautstark anfeuern. So gelingt es der Männerstaffel in einer Zeit von 36:45 den 1. Platz zu belegen. Die Frauenstaffel läuft nach 48:07 auf Platz 12.

Altwarmbüchen

In einem stark besetztem Läuferfeld konnten sich die Läufer des TSV Neustadt der Gruppe „fit for more“ behaupten. Beim zweiten Volkslauf in diesem Jahr, wo der TSV Neustadt mit der Laufgruppe „fit for more“ vertreten war ging es über 3 Runden a 3,6KM, also 10,8KM. Trotz widriger Bedingungen mit Regen und Wind, konnten die Läufer gute Platzierungen erzielen. Bei den Frauen erzielte Ulrike Bachlberger in einer Zeit von 57:46 den 6. Platz in Ihrer Altersklasse. Kerstin Peters kam nach 54:01 ins Ziel und wurde damit 1. In Ihrer Altersklasse. Auch die Männer konnten Erfolge feiern. Felix Bachlberger 44:56 wurde 2. in seiner Altersklasse, Udo Johannßon erzielte mit einer Zeit von 52:18 den 3. Platz seiner Altersklasse. Rudolf Pongs in 56:19 kam auf den 2. Platz seiner Altersklasse, Patrick Hartert war nach 49:09 im Ziel und Jürgen Träger kam mit 55:24 ins Ziel.

Crosslauf

Beim Crosslauf in der Nienburger Krähe starteten über 200 Läuferinnen und Läufer auf 4 unterschiedlich langen Crosslauf-Strecken bei besten aber anspruchsvollen Bedingungen.
Nicht nur, dass der sonst weiche Waldboden hartgefroren war, die Strecke selbst hatte einige Höhenmeter. Baumwurzeln und tiefe Reifenspuren der Waldfahrzeuge ließen die Läufer voll konzentriert laufen um nicht zu stürzen.
Über 10KM und 15KM gingen die Läufer des TSV Neustadt der Gruppe „fit for more“ beim Crosslauf in der Nienburger Krähe an den Start.
In Bestform zeigten sich die Läufer über 10KM. Udo Johannßon, 53:07 Min belegte den 2. Platz in seiner Altersklasse. Jürgen Träger, 57:05 Min und Olga Somborn 1:08:09h belegte den 1. Platz in Ihrer Altersklasse
Während die Läufer über 15KM die Strecke nutzten, um sich auf die „Langstrecke“ vorzubereiten. Doch auch hier konnte gute Ergebnisse erzielt werden. Frank Somborn, 1:16:08h, Ingo Klein 1:17:48h, Jens Heidenreich 1:29:00h. In der Frauenwertung erzielte Kerstin Peters in 1:27:14h sogar den 2. Platz.

Crosslauf

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.