WA Jugend gewinnt auch im Saisonfinale

HSG Bützfleth/Drochtersen – TSV Neustadt 31:35 (15:12)

HSG Bützfleth wA

Die A-Juniorinnen des TSV Neustadt haben auch das letzte Spiel in Bützfleth in soveräner Manier mit 31:35 (15:12) gewonnen. Wie eigentlich immer ging es gut los und nach zehn Minuten führten die Mädels bereits mit 2:6. Die Gastgeberinnen wollten sich allerdings nicht kampflos ergeben und kamen mit der Zeit immer besser ins Spiel. Bis zur 21. Minute stand es noch 12:9 für die Neustädterinnen. Danach gab es eine kleine Schwächeperiode, was der Gegner gnadenlos ausnutzte und bis zur Pause auf 15:12 wegzog.

Nach der Pause dauerte es allerdings nur vier Minuten und die TSV-Mädels hatten aus dem 15:12-Rückstand eine 17:18-Führung gemacht. Allerdings konnte sich bis zum 28:28 in der 53 Minute keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Bei einem Tempogegenstoß wurde Lea Witte dann rüde gefoult, so dass es für die Gegenspielerin die rote Karte gab. Plötzlich ließen die Neustädterinnen ihr Tempospiel, was sie die ganze Saison ausgezeichnet hatte, wieder aufblitzen. Innerhalb von zwei Minuten erzielten Sie sechs schnelle Tempogegenstoßtore und entschieden das Spiel damit zu ihren Gunsten. In den letzten Minuten bekamen die Mädels dann bis zum Schlusspfiff Standing Ovations von den Zuschauern. Insgesamt beendeten die Neustädterinnen damit eine überragende Saison als Meister in der Landesliga Ost, in der sie im Schnitt pro Spiel fast 36 Tore geworfen und 16 Spiele in Folge nicht verloren haben.

Es spielten: Emilia Donadio, Nele Stalder (beide Tor), Chantal Witte (12 Tore), Lisanne Schulz (7 Tore, davon 1 Siebenmeter), Lou Tindler (7 Tore, davon 2 Siebenmeter), Sophie Tenten (3), Catherine Spitzer (3), Laura Ohlrogge (2), Marie Goerz (1), Lea Witte und Marta Meineke.

Nach oben